Der Prenzlauer Berg beginnt gleich neben unserem Hostel

Ausgeflippt aber schön? Prenzlauer Berg!

Center

Der Prenzlauer Berg in Berlin – Schick, schnell und ausgeflippt?

Bis 2001 war der Prenzlauer Berg noch ein eigener Bezirk von Berlin. Heute wird es zum Bezirk Pankow hinzugerechnet. Schon zu DDR Zeiten war der Prenzlauer Berg beliebt bei Studenten, Künstlern und Freigeistern. Daran hat sich bis heute wenig geändert. Denn nach wie vor ist der Prenzlauer Berg eines der Szeneviertel von Berlin.

Von der Kastanienallee bis zur Schönhäuser Allee

Die Kastanienallee ist die älteste Straße in Prenzlauer Berg. In Berlin bezeichnet man sie auch liebevoll als “Castingallee”. Das liegt wohl vor allem an den vielen jungen Schauspielern und Schauspielerinnen, die man in den zahlreichen Kaffeehäusern der Straße antreffen soll. Ein Stück deutsche Filmgeschichte wurde ebenfalls in der Kastanienallee geschrieben. Denn genau hier, an der Ecke Kastanienallee und Schönhäuser Allee, machte Max Skladanowsky 1892 die ersten Filmaufnahmen überhaupt in Deutschland.

Kulinarisches

Die Kastanienalle hat kulinarisch einiges zu bieten. Von morgens bis in den Nachmittag hinein werden in den kleinen kultigen Szenecafés opulente Frühstücksbüffets geboten. Ihr könnt bei leckeren Speisen und Getränken die tolle künstlerische und manchmal ungewöhnliche Einrichtung auf euch wirken lassen. Ab dem Nachmittag wird die Straße dann zur Partymeile.

Wer es eher herzhaft mag, kommt um einen Besuch bei Konnopkes Imbiss in der Schönhäuser Alle nicht vorbei. Der Familienbetrieb wurde 1930 gegründet und ist damit wohl eine der ältesten Imbissbuden der Stadt. Nicht nur in Berlin ist die Currywurst von Konnopke sehr geschätzt. Mittlerweile ist die Currywurst, nach altem Familienrezept, weltberühmt und hochgelobt.

Mauerpark

Der 8 ha große Mauerpark befindet sich zwischen Prenzlauer Berg und Wedding und wurde im früheren Mauerstreifen angelegt, von dem sich auch der Name ableitet. Er bietet neben vielen Sitz- und Liegeflächen, ein Amphitheater und für die kleinen Besucher einen Kinderbauernhof. An den Wochenenden ist der Mauerpark sehr gut besucht. Sonntag nachmittags wird im Amphitheater regelmäßig Karaoke veranstaltet. Hier kann jeder mitmachen, der Spaß am Singen hat oder einfach mal vor großen Publikum stehen will. Die Veranstaltung ist frei zugänglich und nicht nur bei Berlinern sehr beliebt. Der Flohmarkt im Mauerpark ist eine Mischung aus kurioser Fundgrube und riesengroßer Open-Air-Party. Bei guter Musik trifft man spannende Menschen, die von verrückt bis einmalig alles Mögliche verkaufen.

Kulturbrauerei

Die Kulturbrauerei mit seinen sechs Innenhöfen und über 20 Gebäuden auf einer Grundfläche von 25.000 Quadratmetern steht seit 1974 unter Denkmalschutz. Ursprünglich als Brauerei gebaut und genutzt ist es heute ein wichtiger Treffpunkt und Veranstaltungsort für diverse kulturelle Ereignisse in Berlin. Auf dem Gelände befinden sich unter anderem mehrere Kinos, Theater, Discotheken, Restaurants und vieles mehr. In regelmäßigen Abständen werden hier Konzerte, Festivals und Bühnenprogramme aufgeführt. In der Kulturbrauerei ist praktisch immer etwas los.

Wohnungsmuseum Prenzlauer Berg – ein Stück Geschichte

In der Dunckerstraße 77 bekommt ihr die einmalige Gelegenheit einen Einblick in die Wohn- und Lebensverhältnisse in Berlin vor rund 100 Jahren. Bei einem Rundgang durch die Wohnung, die noch mit original Möbelstücken eingerichtet ist, könnt ihr alles über die Lebensweise und den Alltag der Menschen zur damaligen Zeit erfahren. Die Ausstellung ist außer mittwochs immer von 11 bis 16:30 Uhr geöffnet.

One80°Hostel am Alexanderplatz – Der ideale Ausgangspunkt für deinen Berlin-Trip

Das One80°Hostel kann mit einer modernen und stylischen Einrichtung zu fairen Preisen punkten. Hier bekommt ihr viele Annehmlichkeiten wie zum Beispiel gratis WLAN und eine 24 Stunden besetzte Rezeption. Pro Bett im 4-, 6- oder 8 Bett-Zimmer stehen euch jeweils zwei Steckdosen zur Verfügung, um eure Geräte für den nächsten Tag zu laden. Ausreichend Stauraum bietet jeweils ein großer und ein kleiner Schrank pro Gast. Nach einem ereignisreichen Tag in Berlin könnt ihr den Abend in geselliger Runde in der hauseigenen Lounge ausklingen lassen, wenn euch mal nicht zum Ausgehen zumute sein sollte. Bei dem ein oder anderen Drink könnt ihr Kontakte knüpfen, Reisetipps austauschen oder einfach nur Spaß haben. Zusätzlich zur Bar gibt es auch einen schönen Biergarten im Innenhof, der vor allem im Sommer sehr beliebt ist. Für den kleinen oder großen Hunger hat das Hostel ein Restaurant. Hier könnt ihr täglich bis Mitternacht frische Speisen, Getränke oder kleine Snacks bestellen. Neben der top Ausstattung und dem gemütlichen Ambiente hat das Hostel die perfekte Lage für einen Städtetrip. Die zentrale Lage in Berlin Mitte, direkt am Alexanderplatz, und die gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel sorgen für den nötigen Reisekomfort. Den Bezirk Prenzlauer Berg kannst du beispielsweise bequem innerhalb von 10 Minuten erreichen. Deine Urlaubserinnerung kannst du in der kostenlose Photobox im Hostel für die Ewigkeit festhalten. So hast du eine tolle Erinnerung an deine Zeit im One80° Hostel in Berlin.

Bildnachweis: “Foto Luftaufnahme” von http://www.bcc-berlin.de/de/downloads